Bananenbrot ist gar kein Brot, sondern Kuchen. Das originale Bananenbrot aus den USA enthält eigentlich Tonnen von Zucker. Man kann aber auch Bananenbrot ohne zusätzlichen Zucker machen. Es enthält dann nur den Fruchtzucker der Bananen und ist dadurch viel gesünder als herkömmlicher Kuchen. Da man nur wenige, einfache Zutaten braucht, ist die Zubereitung sehr einfach und das Ergebnis superlecker. Ich persönlich bin großer Bananenbrot-Fan, vor allem, wenn meine jüngere Tochter Cilia es für uns backt. Hier Cilias Lieblings-Rezept-Artikel für meinen Blog:

Die Grundzutaten für alle drei Rezepte (ein Rezept für Bananenbrot ohne Zucker, zwei mit etwas zusätzlichem Zucker) sind: Mehl, reife Bananen, Gewürze wie Zimt oder Vanille, Eier, Backpulver, Butter. Mit extra Zutaten wie Schokodrops, Nüssen oder Früchten kannst du dein Bananenbrot je nach Geschmack aufpeppen.

Bananenbrot ohne Zucker

  • 3 sehr/überreife Bananen
  • 2 Eier
  • 1 mittelgroßer Apfel oder 150 g Apfelmus
  • 2 EL Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 Pck. Backpulver
  • Fett für die Form

Backofen auf 180 °C vorheizen. Bananen zu einem Püree zerdrücken, mit den Eiern in eine Rührschüssel geben und verquirlen. Apfel schälen, entkernen und klein raspeln (alternativ Apfelmus), mit Öl und Salz unter die Bananenmasse rühren. Mehl, Zimt und Backpulver vermischen und ebenfalls unterrühren. Den Teig die Kastenform geben und ca. 45 min. backen. Eine Stäbchenprobe machen und fertig.

Bananenbrot mit Schokodrops

  • 3 reife Bananen
  • 60 g Butter, weich
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 80ml Joghurt
  • 200 g Weizenmehl
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Schokoraspel
  • Fett und Mehl für die Form

Backofen auf 175 °C vorheizen und eine Kastenform einfetten und mit Mehl bestäuben. Bananen zu einem Püree klein stampfen. Die Butter schaumig mixen, Zucker und Vanillezucker unterrühren. Die beiden Eier jeweils einzeln unterrühren. Jetzt die Bananen und den Joghurt unterrühren. Mehl mit Natron und Salz mischen und unterheben, anschließend Schokoraspel unterheben. Den Teig in die Kastenform füllen und 1 Stunde backen. Nach 50 Min. am besten eine Stäbchenprobe machen. (Mit einem Holzstäbchen (Schaschlikspieß) in das Brot oder den Kuchen bis zum Boden stechen. Wenn Teig am Stäbchen kleben bleibt, ist das Gebäck noch nicht durchgebacken.) Das Bananenbrot aus dem Ofen nehmen und 10 min. abkühlen lassen.

Bananenbrot ohne Zucker
Je reifer die Bananen, desto besser für das Bananenbrot

Bananenbrot mit Nüssen oder Früchten

  • 100 g weiche Butter
  • 4 reife Bananen
  • 200 g braunen Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Eineinhalb TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 halber TL Zimt
  • 220 g Mehl
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • Fett für die Form

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Kastenform fetten. Bananen zu einem Püree zerquetschen. Dazu Butter, Zucker, Vanillezucker und das Ei geben und mit einem Mixer verrühren. Mehl mit Backpulver, Zimt und Salz separat vermischen und schrittweise unter die Bananenmasse heben. Alles gut miteinander vermengen und die Walnüsse unterrühren. Den Teig in die Form und ca. 1 Stunde backen. Gut auskühlen lassen. (Andere Nüsse oder Früchte funktionieren auch gut.)

Ich finde, Bananenbrot ohne Zucker lecker zu jeder Zeit des Tages, ob pur oder mit Butter bzw. Margarine oder anderen Aufstrichen. Wenn du dich vegan ernährst, kann ich dir die Rezeptseite von Zucker & Jagdwurst sehr empfehlen. Jetzt erst einmal viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit. 🙂

Elena Deppe
Nach oben scrollen
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner