Koshi ist ein einfaches aber zauberhaftes Klangspiel zur Beruhigung und Meditation.

Kleine Klangspiele mit großer Wirkung: Koshi und Zaphir

Koshi und Zaphir: Das sind die Namen von kleinen Klangspielen mit entspannender Sofortwirkung. Die sanften, glockenreinen Klänge kannst du zu vielen Gelegenheiten einsetzen. Sie sind intuitiv spielbar und dabei auch noch handlich und preiswert. Ein wunderbares Geschenk für dich selbst und für die, denen du ein bisschen Glück schenken willst. Hier erfährst du, ob so ein klingendes Windspiel etwas für dich sein könnte und was du beim Kauf beachten solltest.

Was ist ein Klangspiel?

Klangspiele sind Windspiele, die sich bei Luftzug im Garten, auf dem Balkon oder am Fenster bewegen und dabei Klänge erzeugen. Sie wurden früher auch benutzt, um Veränderungen der Windrichtung zu bemerken. In Teilen Asiens gelten Klangspiele als Glücksbringer, die in Hörweite vor bösen Geistern schützen.

Das Wort „Koshi“ kommt übrigens aus Japan und ist der Name einer Stadt und einer Provinz. Ein typisch japanisches Windspiel besteht aus einer hohlen Glaskugel, die von einem Klöppel an einer Schnur klingend angeschlagen wird. Der Klang allein wird dort als kühlende, erfrischende Brise an heißen Sommertagen empfunden.

Klangspiele Koshi

Aufbau und Material von Koshi und Zafir

Die Klangspiele bestehen aus einem Resonanzkörper mit einer Aufhängung (Schnur und Öse oben). Im Inneren des Resonanzkörpers hängt eine Schnur mit einer Klangperle. Wenn das Klangspiel bewegt wird, schlägt die Glasperle an kleine, im Kreis angeordnete Klangstäbe aus Metall. Was unten an der Schnur herunterbaumelt, ist der kleine Windfänger aus Holz – auch Segel genannt.

Wenn du anfangen möchtest zu spielen, schau kurz ins Innere des Klangspiels, ob sich die Schnur nicht um die Klangstäbe verwickelt hat. Mehr kann auch schon nicht schiefgehen. Du hältst einfach oben an der Kordel fest und bewegst sie mit viel Gefühl im Kreis oder vor- und zurück.

Koshis haben einen Bambus-Körper (geöltes Bambusfurnier), der etwas länger (16,5 cm) und schwerer ist (ca. 135 g) als der vom Zaphir-Klangspiel. Sie klingen dafür auch etwas glockenähnlicher und feiner. Beide Klangspiele sind nicht wirklich wetterfest. Du solltest sie nur überdacht oder in der warmen Jahreszeit ins Freie lassen.

Klangspiel Zaphir Yoga
Die Zaphir-Klangspiele gibt es in unterschiedlichen Farben

Der Klang der Elemente und Jahreszeiten

Es gibt vier verschiedene Koshi-Klangspiele. Jedes hat seine eigene Klangfarbe und kann mit den anderen gut zusammen gespielt werden. Sie sind alle in schlichtem Bambus-Look und unterscheiden sich äußerlich nicht. Lediglich ein kleiner farbiger Punkt am unteren Rand markiert die vier Klangfarben. Diese beziehen sich auf die vier Elemente: Erde, Wasser, Luft und Feuer (Terra, Aqua, Aria und Ignis).

Auch die bunten Zaphir-Klangspiele mit der marmorierten und mit einer Wachsschicht überzogenen Oberfläche bestehen aus natürlichen Materialien. Es gibt 21 Farben und fünf verschiedenen Klänge. Sie orientieren sich an den chinesischen Jahreszeiten (Frühling, Sommer, Spätsommer, Herbst und Winter), der 5-Elemente-Lehre (Feuer, Erde, Wasser, Metall und Holz). Zur Philosophie und den verschiedenen Varianten des Zaphir als Feng-Shui Klangspiel gibt es noch viel mehr interessante Infos, die für mich als einfache Koshi-Bimmlerin keine Rolle spielen😉.

Klangbeipiel Zafhir-Klangspiel „Sufi“ (Spätsommer)

Wie kann ich mein Koshi am besten einsetzen?

Die Einsatzmöglichkeiten für diesen schönen Sound sind vielfältig. Klangspiele können dich bei deinen persönlichen Entspannungsmomenten begleiten. Du kannst sie vor oder nach einer Meditation klingen lassen. Oder du genießt sie als Einstimmung vor einem Mantrasingen, im Rahmen eines Kakao-Rituals oder einer kleinen Tee-Zeremonie.

Spieltechnik-Tipps:

Stecke den Zeigefinger durch die Öse am Ende der Schnur. Du kannst die Bewegungen des Klangspiels besser kontrollieren, wenn du das andere Ende nahe dem Klangkörper mit Daumen und Zeigefinger festhältst. Mache entweder kreisförmige Bewegungen mit dem Koshi – dann schlägst du alle 8 Töne an. Oder du pendelst nur in eine Richtung hin und zurück, dann hörst du nur 2 Töne.

Bei der Arbeit mit Coaching-Klienten oder Workshop-Teilnehmern nehme ich oft zwei Klangspiele. Ich bewege sie ganz sanft, indem ich meine beiden Zeigefinger durch die Öse an der Kordel stecke. So erzeuge ich am rechten und linken Ohr meiner Klienten oder Teilnehmer eher leise Klänge, die aber durch die entstehenden Obertöne sehr intensiv wirken. Dieser sanfte Sound wird meist als „wie aus einer anderen Welt“ empfunden. Probiere die nötige Intensität der Bewegung unbedingt vorher in der Nähe deiner eigenen Ohren aus…

Wenn du Entspannungskurse anbietest oder YogalehrerIn bist, kannst du auch mit einem oder zwei Klangspielen langsam durch den Raum laufen. So kommt jeder mal in den vollen Genuss des Klangs. Das Zafir ist etwas lauter und gut geeignet für größere Räume, mit meinen Koshis kann ich aber feinere Klangwolken produzieren.

Auch beim Vorlesen von Märchen kann man mit diesen Klang-Elementen für eine „magische“ Atmosphäre sorgen, z. B. wenn etwas Zauberhaftes in der Geschichte geschieht. Die Klangspiele können Babys beruhigen und Teil des Einschlafrituals bei Kindern werden. Auf jeden Fall ist so ein Instrument ein herzerwärmendes, lange nachklingendes Geschenk.

Ich liebe ja ein entspanntes Klangbad in der Gruppe (auch Sound Bath genannt). Die Teilnehmer legen sich gemütlich und in eine leichte Decke eingehüllt auf eine Matte. Bei Bedarf gibt es noch Augenkissen oder Schlafbrillen, sodass der Blick nach innen geht und die Aufmerksamkeit auf dem Lauschen liegt.

Dann kommen verschiedene alte Instrumente wie große Gongs, kostbare Kristallklangschalen, warme tibetische Klangschalen, Trommeln, Rasseln, manchmal ein Digeridoo oder die Singstimme zum Einsatz. Es folgt eine wunderbare intensive Stille. Ein Klangspiel kann da eine schöne kleine Rolle als angenehme Ouvertüre oder zartes Intermezzo spielen.

Welches soll ich denn jetzt kaufen?

Das sollten deine Ohren oder deine Intuition entscheiden. Du kannst nicht viel falsch machen bei deiner Wahl, da die Klänge recht ähnlich sind und alle angenehm klingen. Ich habe mit „Wasser“ angefangen. Dann kam „Luft“. Beides sehr erfrischend für die Seele.

Wenn du es bunt und dekorativ magst, entscheide dich für das marmorierte Zaphir Shanti-Klangspiel. Wenn du es schlicht und ergreifend magst, dann für Koshi. Ich würde mit dem Kauf eines Klangspiels starten. Das Element Wasser oder auch Aria (Luft) finde ich besonders schön. Erde und Feuer klingen etwas weniger melancholisch. Wenn du es therapeutisch oder in Gruppen einsetzen möchtest, sind zwei Koshis ideal. Sie passen ja harmonisch zusammen, und du hast ja wahrscheinlich zwei Hände zum Läuten.

Die Koshis kosten zwischen 40,00 und 50,00 Euro pro Stück. Die Zafir Klangspiele sind ein paar Euro preiswerter. Es gibt beide in den meisten größeren Musikgeschäften und im guten Online-Handel, z. B. bei meinem Lieblings-Musikalien-Shop Thomann. *(Affiliate Link). Natürlich hat auch Amazon Klanginstrumente im Angebot.

Hier ein kurzes Klangbeispiel: Hörst du einen Unterschied zwischen den einzelnen Elementen?

Koshi Terra (Erde)
Koshi Aqua (Wasser)
Koshi Aria (Luft)
Koshi Ignis (Feuer)

Fazit

Ein Klangspiel, egal ob es Koshi oder Zaphir heißt, lässt uns ein bisschen bewusster dem Klang des Lebens lauschen. Du kannst dich damit in deinen Entspannungspausen selbst beklingen oder auch andere mit diesem schönen Klang beglücken. Es bereichert Meditationen oder Klangbäder und passt auch gut zum Klang der Sansula. Beide Instrumente produzieren glockenklare zarte Töne, die tröstend und beruhigend wirken. Ein tolles Geschenk für dich selbst oder für Menschen, die dir am Herzen liegen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Cookie Consent mit Real Cookie Banner