Jahresmotto 2022 von Elena Deppe: Wirkungsvoll sein .

Mein Motto für 2022: Wirkungsvoll sein

Das Jahresmotto wirkungsvoll sein soll mich durch das ganze Jahr begleiten. Mir Orientierung bieten, wenn ich vom Weg abkomme. Wie ein Fixstern, der in der gleichen Position bleibt und ein bisschen heller für mich leuchtet. Ich schaue also von Zeit zu Zeit hoch und erinnere mich daran, mich nicht in zu vielen „Kleinigkeiten“ zu verlieren, dass mein Tun jetzt Wirkung zeigen darf.

Wirkungsvoll sein heißt mutig umsetzen

Wirkungsvoll sein bedeutet ausdrucksstark und einprägsam zu sein, und dafür braucht es Mut. Aus Ideen und Träumen konkrete Pläne machen. Deadlines setzen und mit Monats- und Wochenzielen arbeiten (Hilfe!). Eine „messbare“ Wirkung zu erzielen durch klaren und mutigen Selbstausdruck macht mir ein bisschen Angst. Wirkung entsteht ja in der Außenwelt, beim Gegenüber. Auftretende Nebenwirkungen kann ich nicht kontrollieren. Was, wenn es bei anderen nicht so gut wirkt wie bei mir? Wenn vielleicht Kritik und Ablehnung hagelt? Jede Entscheidung bedeutet auch Mut zum Risiko.

Zu viele Ideen auf einmal zu haben, hat bei mir im letzten Jahr zu einigem Stau geführt. AlsScanner“-Persönlichkeit habe ich vieles mit Begeisterung angefangen. Bücherstapel, Kurse, Recherchen, Fortbildungen. Anstatt mein Wissen dann Schritt für Schritt in der Praxis zu erproben, habe ich oft lieber noch mehr „Wissen“ aufgesogen. Manchmal haben sich da bei mir ganz schön große Gedankenknäule ent- bzw. verwickelt, und ich habe das Wichtigste für mich aus den Augen verloren: Die Freude am „einfach da sein“.

In 2021 habe ich diverse Fortbildungen zum Thema Atmen (Pranayama, Breathwork), heilsames Singen und Yoga absolviert. Hauptsächlich aber bin ich eingetaucht in die Welt der Online-Kurs-Erstellung und des Online-Marketings. Dieser Blog entstand im Spätsommer durch ein tolles Bloggerinnen-Programm mit Judith Peters. Herauszufinden, wie all das theoretisch und technisch funktioniert, war total spannend. Ein echter Actionfilm – aber ich war nicht die Heldin, sondern die faszinierte Zuschauerin mit dem großen Popcorn-Eimer. Der Traum von einem zusätzlichen Online-Business als zweites Standbein schien plötzlich greifbar nah zu sein. Aber ich blieb im sicheren, gemütlichen Kinosessel sitzen.

Theorie und Praxis sind eben zwei Paar Schuhe. Tatkräftig und wirkungsvoll waren meine ersten Schritte Richtung Online-Business im letzten Jahr noch nicht. Der Fokus meines Angebots und der Mut zur Sichtbarkeit haben mir gefehlt. Zu Social Media und Postings auf Instagram, Facebook & Co. habe ich sowieso ein gespaltenes Verhältnis. Wie kann ich dann mit meinen Inhalten auch Online auf positive Resonanz stoßen? Wann führe ich endlich meinen geplanten begleiteten Online-Kurs durch zum Thema Atem und Stimme als Weg der inneren Weisheit? In 2022 soll es sein. Dieses Mal mit Mut und ohne den Vergleich mit anderen Online-Queens, die echt professionell die Trommel schlagen und super verkaufen können.

Die verschiedenen Bedeutungen von WIRKUNGSVOLL passen auf jeden Fall ganz wunderbar zu meiner Vision für 2022 und meinen Themen Mantra Chanting, heilsames Singen, Lebensfreude und Selbstliebe.

  1. durch geistige Tätigkeit etwas vollbringen … – ja, und zwar immer unter Einbeziehung des Körpers.
  2. durch eine innewohnende Krafteine bestimmte Wirkung haben … – ja, die innewohnende Kraft nicht einfach „verpuffen“ lassen!
  3. durch seine Erscheinungsweise einen bestimmten Eindruck auf jemanden machenwenn das liebevoll, fröhlich, stärkend, motivierend, inspirierend ist, dann auf jeden Fall!
  4. eine positive Wirkung erzielen … – das Ganze jetzt mal auch Online, bitte.
    einen Teppich weben, wobei farbige Figuren und Muster eingearbeitet werden – ja, ich will einen wunderschönen, lebensfrohen (fliegenden) Teppich für uns alle weben.
  5. Durchkneten „den Teig wirken“ – körperliches Durchkneten bringt alles in Bewegung und ist höchst wirksam.
    (aus dem deutschen Wörterbuch (Oxford Languages):
Motto des Jahres 2022: Wirksam sein und bunte Lebensfäden weben wie bei diesem Gobelin.
Bunte Fäden zu einem wirkungsvollen Webstück zusammen fügen.

Mein Jahr der Schildkröte: In Ruhe beharrlich zum Ziel

Ende des letzten Jahres hatte ich schon das Jahr 2022 für mich als „Jahr der Schildkröte“ ausgerufen. Passt das mit meinem Motto wirkungsvoll sein zusammen? Oft habe ich mich im letzten Jahr durch meine Informations- und Reizüberflutung etwas getrieben gefühlt. Teilweise begleitet von dem schlechten Gewissen, zu wenig effektiv zu sein. Durch das bewusste Atmen und leistungsfreie heilsame Singen finde ich dann doch wieder zurück in die innere Ruhe. Ich hatte neulich einen Traum von einer fliegenden Schildkröte. Ich träume ja selten so, dass ich mich am Morgen daran erinnere. Dieser Traum war sehr eindrücklich, und es war mir sonnenklar, was die nette Schildkröte mir zu sagen hatte.

  • „Gehe langsam, gerade wenn du denkst, die Zeit rennt dir davon“.
  • „Du lebst länger, wenn du viel frischen Salat ist, den Winterschlaf nicht auslässt und viel Auslauf hast.“
  • „Mache weiter, trotz deiner Zweifel. Unbeirrt. Lass dich nicht ablenken. Bleibe dran, auch wenn die Welt um dich herum in Aufruhr ist.“
  • „Schaff dir einen schönen bunten Schutz-Panzer an, so wie ich. Zieh dich ganz einfach darin zurück, wenn du Schutz und Ruhe brauchst. Dann geh weiter.“

Die Schildkröte als Krafttier ist übrigens ein Symbol für unsere Erde und das weibliche Prinzip. Für die Kraft der Ruhe und für Harmonie. Sie steht auch dafür, den eigenen Gedanken Ruhe, Ordnung und Richtung zu geben. Sie betrachtet den großen Zusammenhang und folgt dem natürlichen Rhythmus des Lebens. Eher bedächtig bewegt sie sich sicher und unbeirrt auf ihr Ziel zu.

Schildkröte_Krafttier_2022
Wunderschöne, unverwechselbare, bunte Panzer als Rückzugsort.

Wie ich wirkungsvoll sein möchte in diesem Jahr

  • Singletasking machen, statt Multitasking. Singletasking (auch Monotasking genannt) bedeutet schlicht: eins nach dem anderen zu machen. Mittlerweile ist ja bewiesen, dass das Gehirn eh immer nur umschaltet von einer Aufgabe zur anderen. Absolut gleichzeitig geht gar nicht. Multitasking ist widerlegt. Warum fällt es dann so schwer, aufmerksam (neu: achtsam) bei einer Sache zu bleiben? Dabei ist das viel effektiver. Wenn ich zu viele Dinge parallel laufen lasse, geht mein Fokus verloren. Energie verpufft ohne Wirkung. Es kostet immer wieder Zeit, um zurück in den Arbeits-Flow zu kommen. Also erinnere ich mich jetzt daran, nicht gleichzeitig zu kochen und ein Hörbuch zu hören und nicht beim Autofahren zu telefonieren. Ich will bewusst „single-tasken“, um hektisches Tempo herauszunehmen und meine Fehlerquote gering zu halten.
  • Ich möchte weniger Zeit mit Nachrichten-Check am Handy und E-Mail-Newsletter lesen verbringen. Internet-freie Zeiten: vor 8.00 Uhr und nach 22.00 Uhr.
  • Mein erster größerer Online-Gruppenkurs soll wirkungsvoll für die TeilnehmerInnen sein.
  • Diesen Blogs kontinuierlich füttern mit interessanten, unterhaltsamen und gleichzeitig wirkungsvollen Artikeln.
  • Meine Website weiter aufbauen, sodass mein Angebot klar ist und die richtigen Menschen anspricht.
  • Ich will meine geplanten Sing- und Atem-Wochenenden und Retreats noch wirkungsvoller gestalten.
  • Meine Morgen- und Abendroutine weiterhin durchziehen, um kraftvoll zu bleiben.
  • Endlich Kakao-Zeremonien auch Online anbieten.
  • Ich will mich öfter aus meinem „Rückzugs-Schutz-Panzer“ wagen, um Freundschaften und Netzwerke zu pflegen.
  • Meine Löffelliste aktualisieren und mindestens drei Punkte davon wirklich erleben.
  • Weiterhin durch Atemtraining, Chanting und leistungsfreiem Singen Menschen mit Freude in ihre Kraft bringen.

Fazit

Ich werde im Schildkröten-Tempo meine Muskeln der Unbeirrbarkeit und mutigen Tatkraft trainieren. Schildkröten sind in echt auch gar nicht sooo langsam. Vor allem kommen sie ans Ziel. Ab und zu fliegen sie sogar ziemlich hoch und verlieren dabei interessanterweise nie die Bodenhaftung. Spannende Ausflüge werde ich auch weiterhin genießen – aber bei all der geplanten wirkungsvollen Aktivität noch mehr als bisher auf regelmäßigen erfrischenden Rückzug à la tortoise achten. Dass Schildkröten ihr Glück beim entspannten Singen finden, bezweifle ich – aber das schaffe ich auch ohne sie.

Mein Motto für das Jahr 2022: Wirkungsvoll sein. Was Gobelin-Teppiche und fliegende Schildkröten damit zu tun haben? Hauptsache ich komme ins Handeln.
„I believe I can fly. I believe I can touch the sky…“ (Song: R. Kelly)

Zu meinem Traum von der fliegenden Schildkröte zum Schluss das folgende Zitat:

Das Kriechen ist unter allen verschiedentlichen Fortbewegungsarten wohl in seiner Art eine prächtige Sache; aber müssen wir deswegen, weil die Schildkröte einen sicheren Gang besitzt, die Flügel der Adler beschneiden?

Edgar Allan Poe (1809-1849)

Nein, Flügel werden nie mehr beschnitten. Mein wirkungsvolles Jahr der fliegenden Schildkröte ist angebrochen.

8 Kommentare zu „Mein Motto für 2022: Wirkungsvoll sein“

  1. Liebe Elena! Wusstest Du das die Schildkröte das Krafttier im Zentrum des indianischen Heilpfades der 4 Himmelsrichtungen ist? Sie gleicht aus, verankert den eigenen Selbstwert, ruht in sich und stellt sicher dass O, S, W und N (Neuanfang, Inspiration, Vertrauen/Annehmen und universelle Weisheit) ihre Einflüsse im Leben zeigen können. Das passt also wunderbar zum Thema wirkungsvoll sein. Ich finde, die eigene Geschichte sichtbar werden zu lassen, braucht Mut und ich verstehe nur zu gut, wie einfacher es ist von Prozessen und To Do’s abhalten zu lassen – dein Kurs wird vielen gut tun – time to shine. Liebe Grüsse Gertrud

    1. Liebe Gertrud, sehr interessant, danke. Ich kenne verschiedene Arten des indianischen Medizinrads, immer als heiligen Kreis des Lebens. Die Schildkröte ist als „Krafttier“ nicht nur Symbol für Mutter Erde und Beständigkeit, sondern auch Zeichen für weibliche Kraft. Die 4 heiligen Himmelsrichtungen, genau. Aber dass die Schildkröte da Mittelpunkt ist, wusste ich noch nicht. Das ist ja genau der richtige Platz :-). Will ich noch mehr drüber wissen. Vielen Dank für die Inspiration und die Ermutigung! Herzliche Grüße, Elena

  2. Meinen Klavierschülern sage ich immer, je langsamer (bewusster) man spielt, umso schneller kommt man ans Ziel! 😊 Wie bei Momo und der Schildkröte…
    Eine sehr schöne Seite liebe Elena!

    1. Danke, liebe Anna, ja, in der Bewusstheit liegt die Kraft. Du bist bestimmt eine wunderbare Lehrerin. Stimmt, ich erinnere mich jetzt auch wieder an Kassiopeia aus „Momo“… Hat nicht ihr Panzer geleuchtet? Herzensgrüße, Elena

  3. Liebe Elena, mich hat das Bild sofort angesprochen und meine Phantasie auf die Reise geschickt. Dich gesehen als Flugschildkröte, die bisher niemandem gezeigt hat, dass sie auch fliegen kann. Weil die anderen vielleicht neidisch geworden wären, weil sie viel schneller ans Ziel kommt, weil sie sich über alles hinwegsetzen kann.

    Klingt, als würdest Du Dir das jetzt erlauben und das finde ich großartig und mutig! Guten Flug durch Dein Jahr! Herzensgruß von Gudrun

    1. Liebe Gudrun, du bist echt ein Schatz. Ich freue mich sehr über deinen Kommentar hier. Jetzt wird für mich noch einmal stärker und wirksamer. Gibt mir noch mehr Auftrieb unter die unsichtbaren Flügel. Ich will mich endlich auf die Winde legen und beim Vorwärtskommen auch etwas entspannen. Neid ist ja immer auch ein Wegweiser – ob eigener oder der, der anderen. Ein wunderbares Jahr auch für dich. Viel Freude und jede Menge Geschichten im Wok (oder Story-Lab)! Herzlich, Elena

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner